Deutscher Jugendvideopreis - Bundeswettbewerb für Video und Animation

Deutscher Jugendvideopreis - Bundeswettbewerb für Video und Animation

Snapshot Jugendarbeit
Steckbrief

Der Deutsche Jugendvideopreis zählt zu den renommiertesten Angeboten für Nachwuchsfilmemacher und Nachwuchsfilmemacherinnen in Deutschland. Er verzeichnet bislang über 88.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen – mit kontinuierlich steigender Tendenz und hat bereits viele namhafte Filmschaffende hervorgebracht, wie etwa Benjamin Quabeck ("Nichts bereuen") oder Julia von Heinz (Deutscher Filmpreis 2009 für "Was am Ende zählt").

Veranstaltet wird er seit 1988 jährlich vom Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der Wettbewerb ist offen für alle filmischen Genres und Umsetzungen. Er versteht sich als Forum, auf dem die besten Amateur- und Nachwuchsfilmer ihre Arbeiten präsentieren können.

Informationen zum Wettbewerb finden sich unter
http://www.jugendvideopreis.de .

Adresse
Deutscher Jugendvideopreis - Bundeswettbewerb für Video und Animation
Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Deutschland
Telefon: 
0 21 91 / 794 - 233
E-Mail: 
Förderfeld, Organisationsart
Förderfeld: 
Art der Organisation: 
Region, Partner
Region: 
Infos
Zuletzt geändert: 
21.02.2020 - 14:54
Inhaltstyp: 
finanzierung
Beitrag Id: 
259824