Freiburger Stiftung zur Förderung eines kantischen Weltbürger-Ethos

Freiburger Stiftung zur Förderung eines kantischen Weltbürger-Ethos

Snapshot Bildung und Schule
Steckbrief

Die Stiftung wurde zum 200. Todestag Immanuel Kants im Februar 2004 gegründet. Neben dem Stifter als Vorstand gibt es einen siebenköpfigen Stiftungsrat, der ehrenamtlich ca. siebenmal im Jahr tagt. Die Arbeit der Stiftung wird aus den Erträgen des Gründungskapitals in Höhe von 390.000 Euro und aus Spenden finanziert.

Hauptzweck der Stiftung ist die Förderung mutiger und unabhängiger, kritisch-aufklärender Öffentlichkeitsarbeit und Erziehung zum Schutz von Frieden, Demokratie und Umwelt und die Förderung der Einhaltung demokratisch-rechtsstaatlicher Prinzipien in der nationalen und internationalen Politik.

Die Zielsetzung findet ihren wichtigsten Ausdruck in der zwei- bis dreijährigen Verleihung des Kant-Weltbürger-Preises an Persönlichkeiten, die sich im Sinne Kants um die Umsetzung universaler politisch-ethischer Prinzipien verdient gemacht haben. Dabei geht es auch um die Zukunftsfähigkeit unseres europäischen Erbes, um eine Wertegemeinschaft und politische Kultur, die sich aus positiven, aber auch leidvollen Erfahrungen speist.

Alle Informationen lassen sich auch unter https://www.freudenbergstiftung.de/de/ finden.

Adresse
Freiburger Stiftung zur Förderung eines kantischen Weltbürger-Ethos
Freiburger Stiftung zur Förderung eines kantischen Weltbürger-Ethos
Im Gaisbühl 4
79294 Sölden
Deutschland
Telefon: 
0761/ 407354
Förderfeld, Organisationsart
Förderfeld: 
Art der Organisation: 
Region, Partner
Region: 
Infos
Zuletzt geändert: 
23.12.2019 - 20:52
Inhaltstyp: 
finanzierung
Beitrag Id: 
259897