Die Katze lebt (AT)

Die Katze lebt (AT)

Snapshot Ausbildung und Beruf
Projektbeschreibung

Kurzfilmprojekt "Die Katze lebt" (AT)

In unserem Film möchten wir von HIV Positiven in Deutschland erzählen, darüber wie diese heute noch stigmatisiert und ausgeschlossen werden und über die Angst vor einem Virus. Wir möchten die Rolle der HIV Porsitiven in Filmen verändern und andere Seiten aufzeigen. Wir wollen die Stigmatisierung von HIV Positiven abbauen und gleichzeitig aufzeigen wie wichtig es ist, sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen und aufzuklären. Wir wollen zeigen, dass nicht HIV Positive Menschen die Gefahr sind, sondern vor allem Menschen, die überhaupt nicht wissen, welche Krankheiten sie haben. Menschen, die sich nie testen lassen und unvorsichtig ungeschützten Geschlechtsverkehr eingehen.
Wir sind irritiert darüber, dass so viele, vor allem junge Menschen leichtfertig ungeschützte sexuelle Kontakte eingehen mit Menschen, die nicht regelmäßig getestet werden. Es ist das gleiche wie bei Corona: wer nicht testet, weiß nicht was er hat. Das ist gefährlich. Und gleichzeitig werden HIV Infizierte immer noch stigmatisiert. Viele Menschen haben scheinbar Hemmungen eine Liebesbeziehung mit einer HIV Infizierten Person einzugehen, die in Behandlung ist, haben aber gleichzeitig unvorsichtig ungeschützten Geschlechtsverkehr. Das zeigt, dass in diesem Bereich weiterhin Aufklärung nötig ist. Und diese möchten wir mit unserem Projekt unterstützen.

Projektträger
Lotta Schmelzer
Lotta Schmelzer
Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg
Deutschland
Telefon: 
01622446335
Themenfeld
Region, Partner
Infos
Zuletzt geändert: 
19.07.2021 - 11:13
Inhaltstyp: 
projekt
Beitrag Id: 
261119