Fahrrad Trifft Film

Fahrrad Trifft Film

Snapshot Sport und Freizeit
Projektbeschreibung

Idee
Mit der ADFC Jugendfreizeit „Fahrrad trifft Film“ startet die Jugendgruppe des ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg in ein neues 1/2-jähriges Projekt, an dessen Ende ein Film über die ADFC-Sommerfreizeit entstanden sein soll.

Gruppe
Die Pingfstfreizeit im Juni ist für 20 Kinder und Jugendliche geplant, die Sommerfreizeit im August für 48 Kinder und Jugendliche. Aus den Teilnehmern der Pfingstfreizeit wird sich eine Gruppe von ca 10 Jugendlichen bilden, die das Filmprojekt für die Sommerfreizeit vorbereitet und auf der Freizeit selbst die Filmarbeiten durchführen wird. Die 10 aktiven Jugendlichen werden ab Mitte August das Filmmaterial sichten, schneiden und mit Musik und O-Tönen zu einen ca. 20-30 minütigen Film verarbeiten.

Arbeitsort
Die Vorbereitungen finden in Ludwigsburg an der Filmakademie Baden-Württemberg und dem Medienforum in Heidelberg statt.
Die Dreharbeiten werden innerhalb der 9-tägigen Sommerfreizeit des ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg durchgeführt. Die Freizeit führt die Kinder und Jugendlichen von Ellwanngen, Tübingen und Bretten auf ein Sternfahrt nach Stuttgart und dann gemeinsam durch das Neckartal nach Heidelberg.
Die Bearbeitung des eigenen Filmmaterials wird in den Räumen des ADFC, des Medienforums Heidelberg und im Stadtjugendring Heidelberg organisiert, teilweise führen die Jugendlichen die Arbeiten auch zu Hause in kleinen Arbeitsgruppen fort.

Ziel
Die Jugendlichen erfahren viel über darüber, wie ein Film entsteht und bekommen das „Handwerkszeug“ für ihr eigenes Filmprojekt mit auf den Weg.
Am Ende soll ein Film über die ADFC-Sommerfreizeit „Jugendliche entdecken Baden-Württemberg mit dem Rad“(Arbeitstitel – den Titel des Films bestimmen die Jugendlichen am Ende des Projektes in einer gemeinsamen Diskussion ) entstehen.
Durch die Projektarbeit über 6 Monate lernen die Jugendlichen gemeinsam an einem langfristigen Ziele zu arbeiten und sich ohne „Muss“(nicht wie in der Schule) in ein Team zu integrieren, wobei es auf die Stärken jedes Projektteilnehmers ankommt.
Durch die pädagogische Betreuung wird die nachhaltige Persönlichkeitsenwicklung der Jugendlichen gefördert.

Zeitplan und Ablauf
31. Mai-02. Juni
In der Pfingstfreizeit wird mit Workshops den Kindern und Jugendlichen das Medium Film näher gebracht und sie werden mit den verschiedenen Workshopinhalten auf die Umsetzung des Projektes vorbereitet.

Juni-Juli
Einarbeitung in die mediale Technik und in die Technik des Filmischen Sehens.
Vorbereitung des eigenen Filmprojektes - welche Geschichte wollen wir erzählen (Storyboard)
Casting

31. Juli bis 08. August
Dreharbeit in drei Gruppen auf der Sommerfreizeit

Mitte August bis Mitte November
Die Aufarbeitung des Filmmaterials beginnt mit einen zusätzlichen Workshop zum Thema „Filmschneiden“. Danach bearbeiten die Jugendlichen unter Anleitung die Materialien weiter.
Wenn der Film fertig geschnitten ist, bereiten die Jugendlichen in einem Workshop die Vertonung des Films vor und bearbeiten diesen in den kommenden Wochen.

Dezember
Filmpremiere in einem Heidelberger Kino
 

Projektträger
ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg
Kurfürsten ANlage 62
69115 Heidelberg
Deutschland
Themenfeld
Region, Partner
Infos
Zuletzt geändert: 
22.03.2016 - 16:10
Inhaltstyp: 
projekt
Beitrag Id: 
252006