Stadtteilbezogene Gesundheitsförderung mit Jugendlichen

Stadtteilbezogene Gesundheitsförderung mit Jugendlichen

Snapshot Ausbildung und Beruf
Projektbeschreibung

Wer:
Staatliches Gesundheitsamt Rems-Murr, Landesgesundheitsamt und Mobile Jugendarbeit WN-Süd als Projektteam, benachteiligte Jugendliche des Stadtteils als Zielgruppe, sozial engagierte BewohnerInnen und beruflich in die soziale Infrastruktur eingebundene Personen in einer begleitenden Stadtteilrunde.

Wo:
An öffentlichen Plätzen des Stadtteils (Spielplätze), im Club 106 (Haus der MJA).

Ziele:
Aktivierung, Kompetenzförderung, Stärkung des Selbstwertgefühls, Suchtprävention, gesündere Lebensführung, mehr Freizeitangebote für die Jugendlichen, Förderung der Kommunikation zwischen Jung und Alt, Förderung der Vernetzung zwischen ExpertInnen aus dem Jugend-, Sozial- und Gesundheitsbereich und BewohnerInnen, strukturelle Veränderungen für den Stadtteil und für die Arbeit Gewinnung von Erkenntnissen über die Anwendung ausgewählter Strategien des Gesundheitsförderungskonzeptes und die Prüfung ihrer Wirksamkeit.

Wie:
Ansatz bei positiven, projektiven Bedingungen für Gesundheit, prozssorientiert in der konkreten sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Lebenswelt der Jugendlichen.

Projektträger
Stuttgarter Straße 106
71332 Waiblingen
Deutschland
Telefon: 
07151 / 563678
Themenfeld
Region, Partner
Infos
Zuletzt geändert: 
22.03.2016 - 16:06
Inhaltstyp: 
projekt
Beitrag Id: 
250284