Filmprojekt "Unheilsblick"

Filmprojekt "Unheilsblick"

Snapshot Jugendarbeit
Projektbeschreibung

Was ist “Unheilsblick”

“Unheilsblick” ist ein Kurzfilm Projekt von filmbegeisterten, jugendlichen Amateurfilmern, Schauspielern und Drehbuchautoren. Das Projekt soll dazu dienen den jungen Filmemachern von morgen sowohl eine Bühne zu bieten, als auch ihre Leidenschaft für das Kino durch neue Erfahrungen zu erweitern.
Unter technischer Absprache mit dem lokalen Kino, Traumpalast Biberach, soll dieser Film von den Jugendlichen komplett selbstständig verwirklicht und organisiert werden. Um dem Ergebnis eine Bühne bieten zu können, wird der Film nach Vollendung der Dreh- bzw. Nacharbeiten im erwähnten Kino als Indie Film gezeigt werden. 

Worum geht es in “Unheilsblick”

In unserem Kurzfilm “Unheilsblick” geht es um einen sozial originellen, verhaltensauffälligen Stadtjungen, Theodor, mit schwieriger Vergangenheit. Durch seine Lebensumstände kommt er in ein Kinderheim auf dem Land. Er sieht sich mit dem Dorfleben konfrontiert und findet keinen Anschluss, bis in diesem Dorf düstere Dinge passieren, die dem fantasievollen und ekpathischen Jungen dazu bringen, sich in das Kontrastbild zu ihm, dem Dorf, einzugliedern.

Doch wie groß stellt sich dieser Kontrast dar, oder überwiegen die Ähnlichkeiten des verrückten Dorfes zu Theodors Persönlichkeit? 

“Unheilsblick” setzt sich sozialkritisch und schwarzhumorig mit dem Dorfleben unter dem Aspekt der Jugend auseinander.

Projektträger
Andreas Heinzel
Breslauerstraße 19
88400 Biberach a. der Riß
Deutschland
Telefon: 
07351 / 828823
Fax: 
07351 / 2996450
Themenfeld
Themenfeld: 
Region, Partner
Infos
Zuletzt geändert: 
16.11.2019 - 13:31
Inhaltstyp: 
projekt
Beitrag Id: 
259467