Props - Place to Play Impro 2018

Props - Place to Play Impro 2018

Projektbeschreibung

Das Theaterprojekt Props - Place to Play startete eine Projektphase mit dem Schwerpunkt Improvisation. Die Projektgruppe versteht sich als interkulturelle Lerngemeinschaft mit Jugendlichen aus dem Stadtteil und Jugendlichen mit Fluchtgeschichte angeleitet von einem Team aus Künstler*innen, Pädagog*innen und Ehrenamtlichen aus 6 Nationen von 15-49 Jahren. 

15 Kids und Jugendliche zwischen 9 und 13 Jahren aus unterschiedlichen Hintergründen (verschiedene Schulen, Mädchen-Jungs, ansässig-neu in Deutschland…) brillierten am Ende einer Theater-Woche mit einer wunderbaren Theater-Aufführung: Innerhalb einer großartigen Athmosphäre und schönem Ambiente präsentierten die Kids und Jugendlichen das selbstentwickelte Tanz-Theater-Stück „Rot“ und bezogen ihre Familien und Gäste durch Impro-Theater-Übungen und gemeinsamen Tanz mit ein! Freude und Wertschätzung pur! Durch die Woche wurden die Kids von professionellen Künstler*innen sowie Ehrenamtlichen von Props begleitet. Ohne sie wäre unser Anliegen, so viel Wertschätzung und Ermutigung wie möglich, jungen Menschen weiterzugeben und Begegnungen zu ermöglichen, nicht umsetzbar!

Danach brachte sich die Theatergruppe in ihren Stadtteil ein: Auf dem Erwin-Schöttle-Platz-Fest zeigten die Jugendlichen mit ihrem Stück was möglich ist, wenn unterschiedlichste Menschen zusammenarbeiten und sich einbringen. Es folgten zwei Impro-Workshops für junge und ältere Bürger*innen, die die Jugendlichen mitanleiteten: Lebensfreude, Kreativität & Vielfalt live!

 

 

 

 

Projektträger
Props e.V.
Tanja Prause
Dornhaldenstr. 21
70199 Stuttgart
Deutschland
Telefon: 
0711/31590880
Medien
Bild
Video
Sequenz Props-Place to Play Tanz-Theaterstück "Rot"
Interviews
Teilen